Augenvorsorge bei Kleinkindern


Vorbereitung / Mitbringen

Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn Ihr Kind vorher gegessen/ getrunken hat oder gestillt wurde und auf dem Schoss der Mutter oder des Vaters sitzt.

Kosten

Eine Videoskiaskopie ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse. Sie kostet 20,00 €.

Tendenz Behandlungszeit

  • mittel (5-10 Min.)

Was ist eine Augenvorsorge?

Die Augenvorsorge oder das Amblyopiescreening ist eine Früherkennung von Sehstörungen bei Kleinkindern im Alter von 6 Monaten bis 2 Jahren durch den Augenarzt, die auf Wunsch der Eltern zusätzlich zu den Vorsorgeuntersuchungen beim Kinderarzt durchgeführt werden kann. Der Kinderarzt führt bereits bei den Vorsorgeuntersuchungen U7- U9 eine Prüfung der Sehfähigkeit durch.
Im Rahmen der U2 bis U9 beim Kinderarzt werden bei einer Amblyopie und Strabismusinzidenz von rund 6,5 % nur 0,65 %, also gerade einmal ein Zehntel, entdeckt.

Was ist Inhalt einer normalen Augenuntersuchung bei Kleinkindern?

Eine Untersuchung der Augen auf Schielstellung und die Durchführung des Brückner-Tests.

Wann ist eine Augenvorsorge besonders zu empfehlen?

Besonders dann, wenn ein oder beide Elternteile erhöht kurzsichtig oder weitsichtig sind. Ferner dann, wenn bei ihnen eine einseitige Sehschwäche (Amblyopie) besteht. Als Risikofaktoren für Amblyopie gelten:

  • Frühgeburt vor der 37. Schwangerschaftswoche
  • ein Geburtsgewicht von unter 1500 gr.
  • eine bei Eltern oder Geschwistern vorliegende Amblyopie (einseitige Sehschwäche)
  • Schielen
  • größere Anisometropie (ungleiche Brechkraft)
  • eine deutliche Hyperopie (Weitsichtigkeit) oder Myopie (Kurzsichtigkeit)

Beschreibung

Die Videoskiaskopie wurde für die Augenvorsorge ab etwa dem 6. Monat (Amblyopiescreening) entwickelt. Das Gerät misst die Refraktion beider Augen über unsichtbares Infrarotlicht durch die Pupillen beider Augen simultan und medikamentös unbeeinflusst aus einem Meter Entfernung zum Kind und bestimmt quantitativ die Symmetrie der Augenstellung (besteht echtes oder scheinbares Schielen?). Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn das Kind vorher getrunken hat oder gestillt wurde und auf dem Schoss der Mutter oder des Vaters sitzt.

Ab welchem Alter kann eine Videoskiaskopie durchgeführt werden?

Ab dem Alter von etwa 6-9 Monaten können wir in unserer Praxis auf Wunsch diese Amblyopie-Früherkennungs-Untersuchung durchführen. Sie beinhaltet u.a. eine Refraktionsbestimmung mit der Videoskiaskopie, was meistens ohne Tropfen funktioniert.
Ergebnis: => Besteht Kurzsichtigkeit? Weitsichtigkeit? Hornhautverkrümmung? Ungleiche Brechkraft? kleinwinkliges Schielen? besteht eine Pupillenstörung?

Die Messwerte einer Videoskiaskopie entsprechen den Ergebnissen einer Skiaskopie in enger Pupille, wie sie vom Berufsverband der Augenärzte (BVA) als Bestandteil einer Augenvorsorgeuntersuchung zugelassen ist. Die Messung kann nötigenfalls auch in Cycloplegie (mit Tropfen) durchgeführt werden).