Informationen

Urlaub

Vom 17.7. - 5.8.17 hat unsere Praxis Betriebsferien.

Informationen über Krankentransport

Welche Regelungen gelten für den Krankentransport?

  • Fahrten zu einer stationären Behandlung:

  • muss sich der Patient von seiner Krankenkasse nicht genehmigen lassen.

  • Fahrten zu einer ambulanten Behandlung (Arztbesuch in der Praxis):

  • muss sich der Patient in der Regel von seiner Krankenkasse genehmigen lassen.

  • Wann werden die Kosten ohne Genehmigung übernommen?

  • Fahrten zu einer ambulanten OP nach Paragraf 115b SGB V, wenn es sich um einen stationsersetzenden Eingriff und das Merkzeichen aG, Bl oder H vorliegt.

  • Fahrten zu einer vor-oder nachstationären Behandlung im Krankenhaus nach Paragraf 115a SGB V, zum Beispiel vor oder nach einer Operation.

  • Fahrten zum Arztbesuch in der Praxis für Patienten, die einen Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen „aG“, „BI“ oder „H“ oder einen Einstufungsbescheid in die Pflegestufe 2 (Pflegegrad 3) oder 3 (Pflegegrad 4) vorlegen.

  • Fahrten, die zwingend medizinisch notwendig sind, aber nicht die genannten Kriterien erfüllen. Krankenkassen können diese im Einzelfall genehmigen (vor Fahrtantritt).